Der Fährtenleser

Einer der besten Fährtenleser der Welt, X!au lebt in der Kalahari Namibias.

Willkommen

Aschi Widmer, Foto von Karin Ciganek

Reisen, entdecken, begegnen und erzählen. Augen und Herzen öffnen. Träume wecken und manchmal erfüllen. Seit über zwanzig Jahren mein Privileg.

Persönlich

Erfahren Sie von Aschi Widmer, wie alles begann.

 

 

Newsletter

Mit meinem Newsletter informiere ich Sie gerne über News, Reisen und Veranstaltungen.

Suchen

Kontakt

Aschi Widmer
Burgdorfholzstr.31
3006 Bern

 

Tel: +41 31 931 09 50
Mail: aschi@aschiwidmer.ch

 

karte

Karte zeigen

facebook besuchen sie uns sbp.gif

Aktuelle Infotreffen und Reisedaten

Etoshaelefant424

 

Entdeckungsreisen Durchführungsstatus>> 

 

 

Weiterlesen...

Aareschwumm rund um Bern30. Mai 2020

Nur noch ein paar Grad wärmer und wir können dieses Abenteuer wiederholen: Ein Aareschwumm rund um Bern!

Kameras zu verkaufen14. Mai 2020

Panasonic DMC GX 8a silberDie Kameras haben neue Besitzer gefunden!

Bei mir stehen zwei Panasonic DMC GX8 MFT Kameras herum und verstauben. Das ist schade, denn auch heute noch sind ihre technischen Daten und Fähigkeiten eindrücklich und praktisch. Ich habe diese Kameras auf meinen Reportagereisen in Amerika und Afrika benutzt. Sie funktionieren bestens.

Weiterlesen...

Flug über die Fritzenfluh03. Mai 2020

Auf einer Trainingsrunde mit meinem guten, alten Viligervelo flog ich meine Mavic Drohne über der Fritzenfluh. Das ist eine Passtrassse im Herzen des Emmentals. Eifach nume schön!

Vor langer Zeit22. April 2020

Aschi Widmer Madidi NP 20042004 im Madidi Nationaslpark in Bolivien. Hier mit meiner ersten Digitalkamera, einer Canon EOS 10 D. Eine Auflösung von -aus heutiger Sicht- mickrigen 6 Megapixeln. Aber fotografieren konnte man auch damit! Sehen Sie selber und klicken Sie auf "weiter"!

Weiterlesen...

Rapsgemälde21. April 2020

EEmmentaline anstrengende Velofahrt hat mich zum Pöli, dem Lueg-Denkmal hochgebracht. Belohnt werde ich mit einer fantastischen Rückfahrt und mein alter Dratheseln zischt vor sich hin, bis ich ihn mit quitschenden Bremsen stoppe. Eine solche Aussicht kann ich nicht einfach rechts liegen lassen, oder?