Auf zum Tanz!

Junge Ovahimbafrauen freuen sich auf ein Tanzfest.

Willkommen

Aschi Widmer, Foto von Karin Ciganek

Reisen, entdecken, begegnen und erzählen. Augen und Herzen öffnen. Träume wecken und manchmal erfüllen. Seit über zwanzig Jahren mein Privileg.

Persönlich

Erfahren Sie von Aschi Widmer, wie alles begann.

 

 

Newsletter

Newsletter abonnieren



Suchen

Kontakt

Aschi Widmer
Burgdorfholzstr.31
3006 Bern

 

Tel: +41 31 931 09 50
Mail: aschi@aschiwidmer.ch

 

karte

Karte zeigen

facebook besuchen sie uns sbp.gif

Ankunft in Guatemala27. März 2017

Aschi GrenzeDer Grenzübertritt verläuft reibungslos, um 12 Uhr bin ich in Guatemala angekommen. Das ist jetzt wieder eine typische Aschireisesituation: Letztes Jahr fehlte mir die Zeit, mein Guatemaladorf am Atitlansee näher zu beschreiben.

Weiterlesen...

San Christobal de las Casas25. März 2017

San ChristobalWieder eine sehr lange Fahrt, heute. Obschon die Distanz nur wenig über 300 Kilometer beträgt. Etwas frierend treffe ich am späten Nachmittag in San Cristobal de las Casas ein. Eine kurvenrweiche Strasse bringt mich auf über 2'000 Meter über Meer. San Cristobal ist immer ein besuch wert: Wunderschöne Kolonialbauten, feine Restaurants und ein Haufen Souvenirläden. Zum letzten Mal war ich hier mit Ruth während unserer Reise von Kanada nach Patagonien im Jahr 1990....San Christobal bereitet sich auf die "semana santa" vor und jeden Abend gibt es Veranstaltungen. Heute zum Beispiel ein Feuerwerk. 

Wiedersehen und Festessen24. März 2017

Julio, Aschi und KamaySie halfen mir letztes Jahr aus der Patsche, als die Kupplug durchgebrannt war. Jetzt steure ich die Töffgarage von Kamay wieder an. Die Wiedersehensfreude ist gross auf allen Seiten

Weiterlesen...

Von El Arenal nach Cordoba23. März 2017

Cordoba 6Heute erwartet mich eine Endlose Fahrt. Das GPS zeigt 830 Kilometer an, als ich um halb Sieben losfahre. Die Felge hält, der Verkehr ist erträglich und etwa um acht Uhr trudle ich im Dunkeln in Cordoba ein. Ich steige im gleichen Hotel ab, wo ich letztes Jahr genächtigt habe.

Felgenbruch22. März 2017

Felgenbruch 1Am Morgen drehe ich fast durch: So oft habe ich doch schon meine Poderose beladen, aber heute rollt mir der Ortliebsack immer wieder auf die staubige Terrasse. Beim dritten Versuch bemerke ich erst, dass der Hinterreifen platt ist. Das ist kein Weltuntergang und rasch habe ich mit Hilfe des Stativs den Töff aufgebockt und das Rad abmontiert. Einen Reifenflicker werde ich sicher rasch gefunden haben und im Notfall flicke ich halt selber.

Weiterlesen...

Nebel und Tequilla21. März 2017

NebelDie Fähre ist gross und wir sind sicher über hundert Passagiere. Es gibt ein feines Nachtessen, das zusammen mit dem Morgenessen im Fährpeis von umgerechnet etwa CHF 110.- inbegriffen ist. Ich verschlafen die Fahrt auf einem Flugzeugsessel, nachdem ich noch den Scharfschützenfilm "American Sniper" reingezogen habe.

Weiterlesen...