Spitzkoppelagerfeuer

Kamera aufs Stativ und aufs Geratewohl belichtet...

Willkommen

Aschi Widmer, Foto von Karin Ciganek

Reisen, entdecken, begegnen und erzählen. Augen und Herzen öffnen. Träume wecken und manchmal erfüllen. Seit über zwanzig Jahren mein Privileg.

Persönlich

Erfahren Sie von Aschi Widmer, wie alles begann.

 

 

Newsletter

Newsletter abonnieren



Suchen

Kontakt

Aschi Widmer
Burgdorfholzstr.31
3006 Bern

 

Tel: +41 31 931 09 50
Mail: aschi@aschiwidmer.ch

 

karte

Karte zeigen

facebook besuchen sie uns sbp.gif

Aug in Auge12. April 2014

Gruene Seeschildkröte 1Bevor ich mich auf den Weg ins Landesinnere mache, unternehme ich einen letzten Schnorchelgang und begegne einer grünen Seeschildkröte....

Alles verloren?12. April 2014

Geraldton 3Mein Ärger ist gross, als ich meinen ersten Platfuss am Auto reparieren lasse. Es stellt sich heraus, dass die Spur der Frontachse verstellt ist und dass die Reifen einseitig ablaufen. In Exmouth gibt es eine Garage, die das reparieren kann. Aber der Besitzer vertröstet mich. In zehn Tagen werde er dann Zeit haben.

Also ändere ich meine Pläne und fahre einen Umweg von gegen vierhundert Kilometern. Zurück nach Geraldton. Die Rechnung geht auf, ich finde einen Pneuhändler der das Problem in einer halben Stunde löst.

Weiterlesen...

Lisa und Torben11. April 2014

Lisa und TorbenLisa und Torben stammen aus Deutschland und entdecken Australien nich nur von der touristischen Seite. Zwischendurch arbeiten die Beiden in Obstplantagen, als Kellner oder Tellerwäscher und finanzieren sich so ihre Traumreise.

Marcus lädt zum Fischen10. April 2014

Marcus und Aschi beim Fischen 1Rachel und Marcus haben mich eingeholt und ich darf heute mit zum Fischen. Mit einem kleinen Aluminiumboot machen wir uns auf und sind nicht sehr erfolgreich. Eine grosse Makrele reisst einfach den Köder von der Leine und dann erwischt Marcus nur noch zwei "kleine" Fische von vielleicht drei Kilogramm Gewicht, die er wieder frei lässt.

 

 

Weiterlesen...

Ningalooreef vor dem Zelt09. April 2014

Oisterstack FischeEs ist wirklich ein Traum: Zwanzig Meter vor dem Zelt liegt das Riff. Das Wasser ist wärmer als in der Aare im Juli wenn's heiss ist und es wimmelt von verschiedensten Meerestieren.

Cape Range Nationalpark08. April 2014

Flug LeuchtturmSo, es wird Zeit, der Zivilisation wieder adjöö zu sagen. Einem Tip von Rachel und Markus folgend, besuche ich den Cape Range Nationalpark. Beim Leuchtturm von Flamingh Head lasse ich meine Drohne steigen. Wenn Ihr der Strasse der Küste entlang etwa 20 Kilometer folgt, kommt Ihr zu meinem Zeltplatz namens Mesa.