Okavangosunset

Bei Drotskys Cabins, einer Lodge am Pfannenstiel des Okavangodeltas.

Willkommen

Aschi Widmer, Foto von Karin Ciganek

Reisen, entdecken, begegnen und erzählen. Augen und Herzen öffnen. Träume wecken und manchmal erfüllen. Seit über zwanzig Jahren mein Privileg.

Persönlich

Erfahren Sie von Aschi Widmer, wie alles begann.

 

 

Newsletter

Newsletter abonnieren



Suchen

Kontakt

Aschi Widmer
Burgdorfholzstr.31
3006 Bern

 

Tel: +41 31 931 09 50
Mail: aschi@aschiwidmer.ch

 

karte

Karte zeigen

facebook besuchen sie uns sbp.gif

Infotreffen und Reisedaten

Namibdesert

Nächste Safari mit garantierter Durchführung: Namibia Wüstenblumen ab 14 April. Details>>
Vorbereitungstreffen Namibia Wüstenblumen und Anmeldeschluss zu dieser Reise:

12.März 2017, 17:00 - 19:00 bei Monika Kuhn in Bern>>

Weiterlesen...

Ready to go!26. Februar 2017

Back in th USA24. Februar 2017

Packen005Gestern Nacht wurde ich nicht mehr alt. Am flughafen mietete ich ein auto und fuhr dann durch San Francisco über die Baybridge im regen Abendverkehr, bis ich nach etwa 100 kilometern wirklich müde wurde und in Einem Motel eicheckte. Heute  Morgen hatte es Frost. Erstaunlicherweise bin ich schon um halb Sieben Wach und mache mich auf den Weg nach Norden. Noch etwa 200 Kilometer bis Los Molinos auf dem Higway 5.... 

Weiterlesen...

Ab nach Kalifornien23. Februar 2017

Bye_bye_BernTagwache um fünf Uhr. Kaffee und Abschiednehmen. Obschon -Gwendolyn nun schon ihre Stifti angefangen hat und eine "Grosse" ist, ist das Abschied nehmen schwierig. Für über drei Monate werde ich sie jetzt nicht mehr sehen. Anders als Anouk, ihre "kleine" Schwester, die mich in ca. 40 Tagen in Panama besuchen wird. Darauf freue ich mich. Bern-Kloten-London-San Franzisco begunnt im SBB-Zug.

Weiterlesen...

Packen und Abbauen22. Februar 2017

Packen001Wie immer kann ich mich entscheiden, was ich wirklich benötigen werde, was ich doppelt mitnehmen soll und was ich auf keinen Fall vergessen darf. Chaos aschimässig, eben.

Weiterlesen...

Vorbereiten31. Januar 2017

GPS abdichtenDer Countdown läuft. Neben all den Gadgets und Kameras, die nicht vergessen werden wollen ist auch Detailpflege angesagt: Während meiner letzten Motorrad-Reise von La Paz nach Hollywood schlichen sich ein paar gemeine Regentropfen in mein GPS. Guatemala City ohne GPS wurde zum Alptraum, den ich nicht noch einmal erleben möchte. Deshalb kommt nun Aquariumsilikon in den verdächtigen Ecken zum Einsatz....