Im Beni

Im Tiefland Boliviens liegt das Pampagebiet Beni, wo Rinderzucht betrieben wird.

Newsletter

Mit meinem Newsletter informiere ich Sie gerne über News, Reisen und Veranstaltungen.

Suchen

Kontakt

Aschi Widmer
Burgdorfholzstr.31
3006 Bern

Tel: +41 31 931 09 50

Cel: +41 78 849 95 29
Mail: aschi@aschiwidmer.ch

 

karte

Karte zeigen

Plan C Safari. Namibia Caprivi-Etosha-Brandberg

004 Namibia Zambezi Etosha BrandbergGeführt von Aschi Widmer

 

Namibia-Caprivi-Etosha-Wüstenelefanten
  • 01.10. - 18.10.21
  • 18 Tage ab / bis Flughafen Hosea Kutako Windhoek
  • Preis: CHF 5'250.00
  • 3 - 12 Gäste
  • noch 12 Plätze frei
Caprivi-Etosha-Wüstenelefanten-Namibwüste- Swakopmund
  • 01.10. - 23.10.21
  • 23 Tage ab / bis Flughafen Hosea Kutako Windhoek
  • Preis: CHF 5'890.00
  • 3 - 12 Gäste
  • noch 12 Plätze frei
Namib Etosha-Wüstenelefanten-Caprivi Victoriafallss 2022
  • 05.06. - 27.06.22
  • 23 Tage ab / bis Flughafen Livingstone - Flughafen Windhoek
  • Preis: CHF 6'890.00
  • 3 - 8 Gäste

Infotreffen, Orte und Daten>>

 

223 namspezDise Safari führt von Windhoek in den den Subtropischen Caprivizipfel Namibias. Von den Grossen Flüssen Okavango und Kwando-Linianti mit ihren tierreichen Überschwemmungsebenen geht es dann is Tierparadies Etosha Nationalpark. Drei ganze Tage bereisen wir den Etosha Nationalpark, bevor wir ins wunderbar wilde und landschaftlich spektakuläre Damaraland eintauchen und uns auf die Suche nach den Wüstenelefanten machen. Oft übernachten wir fernab jeglicher Zivilisation in unseren exklusiven Wildniscamps. Gekocht wird durch unsere Crew. Die Küche ist gut, reichhaltig und abwechslungsreich. Nach achzehn Tagen im weiten Land treten wir dann in Windhoek die Rückreise an.

Die Verlängerungsmöglichkeit in die Namibwüste sckiesst drei Wildnisübernachtungen in der Namibwüste und zwei Übernachtungen in Swakopmund ein. So dauert die Reise dann 23- statt 18 Tage in Namibia.

310 namspezMitthilfe beim beim Einrichten und aufpacken der Camps und Mitarbeit in der Küche wird nicht erwartetet aber natürlich von der Crew geschätzt..
Wir setzen, je nach Gästezahl zwei oder drei Safarifahrzeuge mit 14 Fensterplätzen ein. Sie schlafen Sie in geräumigen Zelten auf Feldbetten mit Kopfkissen, Duvets, Leintuch und Matratze.
Gemüse und Früchte kaufen wir vor der Tour ein. Auch Gefriertruhen für Fleisch und leicht verderbliche Lebensmittel sind im Einsatz. So haben wir alles dabei, um auch in den abgelegensten Ecken Namibias wunderbare Menüs für uns auf den Tisch zu zaubern.