Reiseversicherung

Felix erbittet den Segen der Götter für meine Weiterreise in die Anden. Nazca, Peru 2004.

Newsletter

Mit meinem Newsletter informiere ich Sie gerne über News, Reisen und Veranstaltungen.

Suchen

Kontakt

Aschi Widmer
Burgdorfholzstr.31
3006 Bern

Tel: +41 31 931 09 50

Cel: +41 78 849 95 29
Mail: aschi@aschiwidmer.ch

 

karte

Karte zeigen

Caprivi-Kalahari-Wüstenelefanten

006Prospekt 14

Camp-Überlandsafari

In Englisch geführt von Mannex Lisulo und Oscar Likando

 

Viktoriafälle-Caprivi-Etosha
  • 30.10. - 16.11.22
  • 18 Tage ab / bis Flughafen Livingstone - Flughafen Windhoek
  • Preis: CHF 5'555.00
  • 4 - 8 Gäste
  • wird garantiert durchgeführt
  • noch 4 Plätze frei
Infotreffen, Orte und Daten>>

 

Karminspint

Meine Namibianischen Mitarbeiter Mannex Lisulo und Oscar Licando führen sie auf dieser Safari von ihrer Heimat, dem Caprivizipfel durch die Kalahariwüste in den Etosha Nationalpark. Um Kosten zu sparen , verzichten wir bei dieser Reise auf die Schweizer Resetleitung und die Lodgeübernachtungen werden auf die erste und letzte Nacht der Tour beschränkt. Sonst wird in unseren Safari-Zelten geschlafen. Die Zelte haben Stehhöhe und die Feldbetten sind warm und gemütlich. Gefriertruhen für Fleisch und leicht verderbliche Lebensmittel haben wir dabei. Mithilfe beim Einrichten und Abbrechen der Camps und beim Abwasch sind willkommen. Gekocht wird durch die Crew. Die Küche ist gut, reichhaltig und abwechsOkavangoschwimmkäfig bei Baganilungsreich. Wir ermöglichen ihnen, in einige der ursprünglichsten und abgelegensten Wildnisgebiete Namibias einzutauchen und dank unserer gut ausgebildeten Führer und Helfer und unserem Beziehungsnetz bringen wir sie auch wieder sicher zurück in die Zivilisation.

Das Ende der Trockenzeit naht. Frühe Gewitter sind möglich. Es kann um diese Jahreszeit sehr heiss werden.

Unsere Safari beginnt in Livingstone bei den Viktoriafällen. Dann tauchen wir in die Liniantisümpfe ein. Ein Naturparadies, das den Vergleich mit dem Okavangodelta nicht scheuen muss. Weiter geht die Reise zu den Überschwemmungsebenen des Okavangoflusses, wo wir den Mahongo- und den Buffalo-Ridge Nationalpark entdecken und geniessen.

TüpfelhyäneÜber Grootfontein und Tsumeb erreichen wir den Etosha Nationalpark, bevor wir ins wunderbar wilde und landschaftlich spektakuläre Damaraland eintauchen. Oft übernachten wir fernab jeglicher Zivilisation in unseren exklusiven Wildniscamps. Gekocht wird durch unsere Crew, die Küche ist gut, reichhaltig und abwechslungsreich. Nach achzehn Tagen im weiten Land treten wir dann in Windhoek die Rückreise an.  . Vier Tage gehen wir in diesem Tier-Paradies auf Bilder-Pirsch. Zum Abschluss der Reise besuchen wir den Wasserberg, bevor wir wieder nach Hause düsen.