Das Baumgeschenk

Strahlend nimmt Angelina zwei Zitrusbäumchen in Empfang, die sie von Frey Alido, einem Franziskanerpriester, erhalten hat.

Newsletter

Mit meinem Newsletter informiere ich Sie gerne über News, Reisen und Veranstaltungen.

Suchen

Kontakt

Aschi Widmer
Burgdorfholzstr.31
3006 Bern

Tel: +41 31 931 09 50

Cel: +41 78 849 95 29
Mail: aschi@aschiwidmer.ch

 

karte

Karte zeigen

Team Namibia Chrigu

Chrigu Aeschlimann

Chrigu Aeschlimann verbringt jedes Jahr mehrere Monate in der afrikanischen Wildnis. Seit 2006 führt er ausserdem das beliebte Namibia-Forum.

 

Er ist ein richtiger Allrounder. Ob als Tourguide, Koch, Fotograf, Techniker, Informatiker, Reisender oder Camper. Überall bringt er seine langjährige Erfahrung mit ein.

 

Diese Reise wurde von Ihm speziell für Liebhaber von Trockengebieten, Wüsten und der afrikanischen Tierwelt zusammengestellt.

Mannex Lisulo

Mannex Lisulo stiess 2008 zum Escape Safari Team. Er stammt aus dem Caprivizipfel und gehört zum Stamm der Lozi.
Er arbeitet seit über 20 Jahren im Tourismus, zuerst als "Camphand" in Lodges in Zambia und seit über 10 Jahren als Führer und Fahrer auf Überlandsafaris. Mannex spricht Englisch, Afrikaans, Lozi und noch ein paar weitere lokale Dialekte. So kommt er in den Gebieten, wo kein Englisch gesprochen wird, auch als Übersetzer zum Einsatz.

Oscar Licando
Oscar Licando stammt, wie Mannex Lisulo aus dem Caprivizipfel Namibias. Als ehemaliger Lastwagenfahrer kennt er das südliche Afrika von Kapstad bis Lusaka.
Er ist ein fantastischer Beobachter und ein echter Naturfan. Und nicht zuletzt ein fröhlicher, hilfsbereiter und aufgestellter Zeitgenosse.
K.C.-Skatsotso
K.C. (Kitchen Chef, sprich Keissii) Skatsotso ist für das leibliche Wohl der Gäste verantwortlich. Er diente sich in Botswana auf Überlandsafaris vom "Camphand" zum Safarichef hoch und verfügt mit über 15 Jahren Safarierfahrung über ein immenses buschkochtechnisches Wissen. K.C. beherrscht die Kunst, auch aufwendige Menüs auf dem Lagerfeuer zu kochen, meisterhaft.
Für ihn ist das Unterwegssein auf Safari nicht einfach ein Job, sondern eine Passion. Wenn immer möglich kommt er auch mit auf Wildsuche und mit seinen Adleraugen hat er schon viele gut getarnte Buschbewohner entdecken helfen.