Epupafälle am Kunenefluss

Hier stürzt der Kunene, Grenzfluss zwischen Namibia und Angola in eine etwa zwanzig Meter tiefe Schlucht.

Willkommen

Aschi Widmer, Foto von Karin Ciganek

Reisen, entdecken, begegnen und erzählen. Augen und Herzen öffnen. Träume wecken und manchmal erfüllen. Seit dreissig Jahren mein Privileg.

Persönlich

Erfahren Sie von Aschi Widmer, wie alles begann.

 

 

Newsletter

Mit meinem Newsletter informiere ich Sie gerne über News, Reisen und Veranstaltungen.

Suchen

Kontakt

Aschi Widmer
Burgdorfholzstr.31
3006 Bern

Tel: +41 31 931 09 50

Cel: +41 78 849 95 29
Mail: aschi@aschiwidmer.ch

 

karte

Karte zeigen

facebook besuchen sie uns sbp.gif

Posen, Dior statt Seenplatte29. Juli 2020

Posen 3

Anouk fand irgendwo in den Tiefen des Internets eine Kleiderausstellung. In Posen. Wir fanden das Städtchen und auch das Museum. Die angehende Schneiderin war begeistert. Langsam kriegte ich den Städtekoller.

 

Weiterlesen...

Danzig28. Juli 2020

Danzig 8

Für mich war 1978 ein aufregender Sommer: Mit meinem ersten Auto fuhr ich zusammen mit zwei Freunden nach Paris. In Coisy le Roi in der Jugendherberge schenkte mir ein Mädchen eine kleine Solidarnosc Brosche, die immer noch in meinem Schreibtisch liegt. So wurde diese Stadt für mich zu einem wichtigen Punkt unserer Polenreise.

Weiterlesen...

Marienburg 26. Juli 2020

Marienburg 7Marienburg oder eben Malbrok ist eine gewaltige Backsteinburg. Millionen von gebrannten Tonziegeln wurden zu einem monströsen Bauwerk zusammengepappt und dank Corona hatte es nicht all zu viele Besucherinnen und Touristen. Nur meine Ohren kamen an den Anschlag.

 

Weiterlesen...

Pirogen und anderre Köstlichkeiten24. Juli 2020

Nach Danzig Da unser Budget ziemlich knapp ist, essen wir selten in Restaurants. Dank unserer Campingküche sind wir aber extrem flexibel und können auch selber lokale Köstlichkeiten zubereiten. Zum Beispiel Pierogi, Teigtaschen gefüllt mit Sauerkraut und Pilzen.

Białowieża-Urwald22. Juli 2020

Bialovieza 12 Bialowieza ist ein weiteres Dorf mit einer grossen Backsteinkirche. Hübsch herausgeputzt mit mehreren Campingplätzen. Per Velo und zu Fuss erkunden wir die umliegenden Wälder und hoffen, einen der letzten frei lebenden Wisente Europas zu treffen. Die Wälder sind undurchdringlich und dicht mit vielen Sumpfgebieten. Nur dank schön angelegter Fusspfade sind sie für uns zugänglich.

Weiterlesen...

Krakau19. Juli 2020

Krakau 8

 Krakau ist eine Reise wert! Wir haben einen Haufen Spass beim Erkunden der wunderschönen Stadt. Dank Corona hält sich der Touristenansturm in Grenzen. Nein, wir besuchten die in der Nähe liegenden Konzentrationslager nicht. Aber wir wissen, dass sie dort sind.

Weiterlesen...