Wüstenregen

18. April 2006: Der letzte Regen für viele Monate ging in der Nacht über den Dünen nieder. Die Wolken zaubern magisches Licht in die Namibwüste.

Suchen

Kontakt

Aschi Widmer
Burgdorfholzstr.31
3006 Bern

 

Tel: +41 31 931 09 50
Mail: aschi@aschiwidmer.ch

 

karte

Karte zeigen

Aschi Widmer - In Patagonien

Patagonien Reportage

Mit dem Motorrad durch den wilden Süden Südamerikas
Live Reportage von Aschi Widmer

Aschi Widmer war während fast drei Monaten auf Bilder- und Geschichtesuche im wilden Süden Südamerikas unterwegs.

Mit seinem schwer beladenen Töff "Poderosa 2" erfuhr er fantastische Landschaften, trotzte Schneestürmen und entdeckte "sein" Patagonien.

 

 


Statt einem ausgeklügelten Drehbuch folgt Aschi Widmer auf seinen Reportagereisen dem Gefühl. Er geht auf die Menschen zu, denen er begegnet und wird von ihnen belohnt. Belohnt mit einer Fülle spannender Geschichten und mit packenden Bildern

Entlang der Chilenischen Carratera Austral trifft er Siedler und Pioniere und beschreibt den Kampf der Menschen am Rio Baker gegen ein gigantisches Staudammprojekt. Über den Paso Raballo einem der südlichsten Andenpässe, erreicht er die unendliche Weite der Argentinischen Pampa. Pinguine, Delfine und Robben tummeln sich an Argentiniens Atlantikküste. Bevor er die Magelanstrasse überquert besucht er den kalbenden Perito Moreno Gletscher, die Felstürme des Torres del Paine Nationalparks und den Mt. Fitzroy.

Aus Ushuaia, der südlichsten Stadt der Erde, jagt ihn ein Schneesturm durch Feuerland zurück aufs Festland. Auf dem Rückgrat Argentiniens, der fast 4'000 Kilometer langen Ruta 40 reitet er auf seinem Töff nach Norden und erreicht nach vielen Abenteuern La Paz, Bolivien wo seine Reise zu Ende geht.