Der Salzarbeiter

Mit Pickel und Schaufel wird das Salz auf dem Salar von Uyuni losgekratzt und anschliessen auf Lastwagen geschaufelt. Eine harte Knochenarbeit in einem garstigen Klima auf fast 4'000 M.ü.M..

Suchen

Kontakt

Aschi Widmer
Burgdorfholzstr.31
3006 Bern

 

Tel: +41 31 931 09 50
Mail: aschi@aschiwidmer.ch

 

karte

Karte zeigen

Aschi Widmer - Abenteur Namibia-Botswana

Reportage NamibiaEntdeckungsreise durch den Wilden Süden Afrikas
Live Reportage vin Aschi Widmer
Sechs Monate Zeit, ein alter Toyota Pick Up, Zelt und Kocher, ein grosser Haufen Filme plus viel Entdeckungshunger. Das sind die Zutaten dieses fantastischen Reiseabenteuers.


Der Berner Fotojournalist und Abenteurer Aschi Widmer beschreibt eine Traumreise, die ihn zusammen mit seiner Frau Ruth durch die Weiten von Afrikas Südwesten führte.


Neben bekannten Sehenswürdigkeiten wie dem Fischflusscanyon, den Dünen beim Sousousflei, dem Etosha- Nationalpark oder dem Küstenstädtchen Swakopmund faszinierten das Weltenbummlerpaar vor allem die abgelegenen, schwer zugänglichen Gebiete und ihre Bewohner:
Im Damaraland wurde die Suche nach den Wüstenelefanten zur Expedition die nach langer, erfolgloser Suche schlussendlich mit hatnahen Begegnungen mit den grauen Riesen gekrönt wurde.
Häuptling Karamata vom Hirtenvolk der Ovahimba engagiert Ruth als Privatchauffeuse. Berührend beschreibt Aschi den heldenhaften, unkonventioneller Kampf der Ovahimba gegen das Staudammprojekt der Regierung am Kunenefluss.
In der Kalahariwüste trafen sie den Bushman Xau, den Hauptdarsteller aus dem Kultfilm "Die Götter müssen verrückt sein".
Ein weiterer Höhepunkt ist die mehrwöchige Reise mit einem Einbaum in die Wasserwunderwelt des Okavango- Deltas in Botswana.

"Abenteuer Namibia" ist eine Sammlung spannender, gut recherchierter Reportagen. Aschi Widmer´s Berndeutscher Live- Kommentar enthält eine Fülle Informationen aus erster Hand und ist mit einer kräftigen Prise Humor gewürzt. Mühelos entführt er das staunende Publikum mit seiner meisterhaft fotografierten Liebeserklärung an die Menschen und die Natur Afrika´s in eine ferne und heute doch so nahe gerückte Welt.