Hereroladies

Hererofrauen in Festagstracht am Hererofest in Okahanja, Namibia. Während dieses Fests wird der Toten gedacht, die während der Schlacht am Wasserberg gestorben sind.

Suchen

Kontakt

Aschi Widmer
Burgdorfholzstr.31
3006 Bern

 

Tel: +41 31 931 09 50
Mail: aschi@aschiwidmer.ch

 

karte

Karte zeigen

Namibia Spezial

007 Namibia SpezialWildniscamp-Lodge-Überlandsafari in Namibia 

Geführt von Aschi Widmer

Goldenes Land 2018
  • 20.07. - 12.08.18
  • 24 Tage ab / bis Zürich-Flughafen
  • Preis: CHF 7'880.00
  • 9 - 12 Gäste
  • wird garantiert durchgeführt
  • noch 3 Plätze frei
Namib Wüstenblumen 2019
  • 12.04. - 05.05.19
  • 24 Tage
  • Preis: CHF 0.00
  • 6 - 12 Gäste
Goldenes Land 2019
  • 12.07. - 04.08.19
  • 24 Tage
  • Preis: CHF 0.00
  • 6 - 12 Gäste
 

Infotreffen, Orte und Daten>>

Durch die Namib, Damaraland, Kaokoland, Etosha und WasserbergOvahimbvafrau im Kaokoveld

Namibia ist das Land der Wüsten und Oasen, das Land der Weite und des Raumes. Namibia ist aber auch ein Kaleidoskop der Völker: Ovambo, Herero, Ovahimba, Damara, Kavango, San, Deutsche, Buren, Engländer und viele andere prägen das kulturelle Bild.

Wir sind mit zwei bis drei Geländefahrzeugen unterwegs und führen alles mit, um unabhängig und komfortabel fernab jeglicher Zivilisation leben zu können. WildnisvillaDie Zelte haben Stehhöhe und die Feldbetten sind warm und gemütlich.

Auch Gefriertruhen für Fleisch  und leicht verderbliche Lebensmittel haben wir dabei. Wir ermöglichen ihnen, in einige der ursprünglichsten und abgelegensten Wildnisgebiete Namibias einzutauchen. Dank unserer gut ausgebildeten Führer und Helfer und unserem Beziehungsnetz bringen wir sie auch wieder sicher zurück in die Zivilisation.

Unsere Safari beginnt im Namib Naukuft-Nationalpark bei den gewaltigen Dünen des Sossusvleis. Von dort dringen wir über Swakopmund durch das Brandberggebiet immer weiter nach Norden vor. Oft übernachten wir fernab jeglicher Zivilisation in unseren exklusiven Wildniscamps. Gekocht wird durch unsere Crew, die Küche ist gut, reichhaltig und abwechslungsreich. Mithilfe beim Aufstellen der Zelte und beim Auf- und Abpacken sind willkommen, aber nicht unbedingt nötig.

SraussenmachoAb Etosha Nationalpark tauschen wir dann unsere Zelte gegen Bungalows und unsere Lagerfeuer-Nachtessen werden durch Buffet- und Restaurant-Dinners ersetzt.

Nach über drei Wochen werden wir mit vollen Herzen in Windhoek unsere Heimreise antreten.