Elephant on Top

Als ich im Oktober 09 an den Viktoriafällen stand, tauchte auf einmal ein waghalsiger Elefant auf. Sein Ziel waren die Büsche mit den saftigen Blättern am Abgrund der Fälle.

Suchen

Kontakt

Aschi Widmer
Burgdorfholzstr.31
3006 Bern

 

Tel: +41 31 931 09 50
Mail: aschi@aschiwidmer.ch

 

karte

Karte zeigen

Namib-Wüstenelefanten-Etosha

009 Namib Wüstenelefanten EtoshaLodge-Wildniscamp Überlandsafari

Geführt von Aschi Widmer

 

Namib-Wüstenelefanten-Etosha
  • 06.07. - 22.07.18
  • 17 Tage ab / bis Zürich-Flughafen
  • Preis: CHF 7'260.00
  • 6 - 12 Gäste

 Infotreffen, Orte und Daten>>

Flug ab Zürich am späten Abend des 6. Juli.

 

068 namspez

Wir setzen für unsere Gäste zwei geräumige Geländeautos mit 12 Fensterplätze ein.  Auch haben beide Fahrzeuge Hubdächer, so dass wir mit unseren Kameras den Überblick haben. So haben alle Gäste viel Platz zum fotografieren und für die Ausrüstung.

Die Hilfscrew ist mit einem dritten Fahrzeug unterwegs. Die Zelte haben Stehhöhe und die Feldbetten sind mit Matratze, Leintuch, Duvet und Kopfkissen warm und gemütlich. Gefriertruhen für Fleisch und leicht verderbliche Lebensmittel haben wir dabei. Gekocht wird durch unseren erfahrenen Safarikoch. 055 namspezDas Essen in unseren Wildniscamps ist gut, reichhaltig und abwechslungsreich. Wir ermöglichen ihnen, in einige der ursprünglichsten und abgelegensten Wildnisgebiete Namibias einzutauchen ohne dass Sie auf Komfort verzichten müssen. Dank unserer gut ausgebildeten Führer und Helfer und unserem Beziehungsnetz bringen wir sie auch wieder sicher zurück in die Zivilisation.

Unsere Safari beginnt im Namib Naukluft-Nationalpark bei den gewaltigen Dünen des Sossusvleis. Von dort dringenLagerfeuer bei Tsumkwe wir über Swakopmund durch das Brandberggebiet nach Norden vor. Ein paar mal übernachten wir fernab jeglicher Zivilisation in unseren exklusiven Wildniscamps.
Ab Etosha Nationalpark tauschen wir dann unsere Zelte gegen gediegene Bungalows und unsere Lagerfeuer-Nachtessen werden durch Buffet- und Restaurant-Dinners ersetzt. Nach vierzehn Tagen im weiten Land treten wir dann in Windhoek die Rückreise an.