Köcherbaumsonnenaufgang

Bei der Blutkuppe steht ein kleiner Köcherbaumwald, der sich in der Morgendämmerung in einen Märchenwald verwandelt.

Suchen

Kontakt

Aschi Widmer
Burgdorfholzstr.31
3006 Bern

 

Tel: +41 31 931 09 50
Mail: aschi@aschiwidmer.ch

 

karte

Karte zeigen

Indien- Naturreise

Monika Kuhn Indien 023 Pionierreise, geführt von Monika Kuhn

 

Der Schwerpunkt dieser Reise besteht aus Natur- und Tierbeobachtungen. Einmal einen Tiger aus nächster Nähe zu beobachten ist ein unvergessliches Erlebnis. Unsere Indien-Naturreise führt uns in fünf verschiedene Nationalparks und uns erwartet eine Reise in spannende Naturlandschaften mit unterschiedlicher Flora und Fauna.

Monika Kuhn Indien 005Von Zürich aus fliegen wir direkt nach Delhi wo wir eine kurze Nacht verbringen. Mit einem bequemen Minibus fährt uns unser lokaler Fahrer nach Agra. Dort besichtigen wir das Rote Fort, eine Festungs- und Palastanlage die 1983 in das UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen wurde. Noch vor Sonnenaufgang machen wir uns parat um die Grabstätte Taj Mahal zu bewundern, bevor es dann weiter geht nach Bharatpur, wo wir unseren ersten Nationalpark per Rikschas erkunden. Eine indische Zugsfahrt bringt uns nach Sawai Madhopur im westindischen Bundesstaat Rajasthan. In einer gemütlichen Lodge richten wir uns für die nächsten Tage ein und unsere Tigersafari im Ranthambore Tiger Reservat kann beginnen. Ein Abstecher an den Chambal Fluss um den Ganges-Gavial zu suchen darf nicht fehlen. Monika Kuhn Indien 039Diese letzten indischen Krokodile gibt es nur noch vereinzelt im Norden und in Nepal und sie sind auf der roten Liste der gefährdeten Arten aufgeführt. Unser nächstes Ziel ist der Corbett Nationalpark, der älteste Nationalpark in Indien. Corbett liegt am Fuss des südlichen Himalaya Gürtels und ist bekannt für seine geographisch bedingte Artenvielfalt. Unter anderem Elefanten und das Bankivahuhn, die wildlebenden Vorfahren unsere Hühner. Zurück in Delhi verlässt uns unser Fahrer und wir fliegen nach Guwahati im Bundesstaat Assam. In einer schönen Logde in der Nähe des Kaziranga NationalpMonika Kuhn Indien 051ark quartieren wir uns ein und erkunden auf Morgen- und Nachmittag-game drives den Park. Kaziranga ist das wichtigste Schutzgebiet der Panzernashörner weltweit. Auf einer Bootsfahrt auf dem Bharamaputa können wir mit etwas Glück Ganges-Delfine beobachten. Der Abschluss dieser Safari bilden eine botanische Exkursion im Nameri Nationalpark, eine Degustation auf einer Teeplantage und ein assamesischen Nachtessen

Monika Kuhn Indien 109Diese Pionierreise erfordert Flexibilität von den Mitreisenden, da nicht alles immer nach Plan läuft und das Programm zwischendurch etwas abweichen kann, zum Beispiel je nach Verfügbarkeiten der Transportmittel. Wer das in Kauf nimmt und sich nicht vor der feuchten Wärme scheut, kann sich auf die exotischen Tiere und ein Kaleidoskop von Farben und Eindrücken freuen. Wir werden auf dieser Reise ausschliesslich indisch Essen.