Riedboot der Urus

Bis heute bauen die Urusmenschen auf der peruanischen Seite des Titicacasees ihre Boote aus Schilf.

Willkommen

Aschi Widmer, Foto von Karin Ciganek

Reisen, entdecken, begegnen und erzählen. Augen und Herzen öffnen. Träume wecken und manchmal erfüllen. Seit über zwanzig Jahren mein Privileg.

Persönlich

Erfahren Sie von Aschi Widmer, wie alles begann.

 

 

Newsletter

Mit meinem Newsletter informiere ich Sie gerne über News, Reisen und Veranstaltungen.

Suchen

Kontakt

Aschi Widmer
Burgdorfholzstr.31
3006 Bern

 

Tel: +41 31 931 09 50
Mail: aschi@aschiwidmer.ch

 

karte

Karte zeigen

facebook besuchen sie uns sbp.gif

Roger geniesst eine Auster15. September 2013

Frische Swakopmundaustern für Roger

Heute Mittag trafen wir uns im Luxusrestaurant auf der alten Landungsbrücke. Als ich mir ein Dutzend frische Austern bestellte, hat auch Roger diese Idee gut gefunden uns die Köstlichkeiten aus dem Atlantik offensichtlich genossen.

 

  

 

Weiterlesen...

Hotelier mit PR-Manager14. September 2013

Sam Egger betreibt in Swakopmund ein sehr heimeliges und gemütliches Hotel. Seit 1997 steige ich mit meinen Gästen dort ab und geniesse die beschauliche Atmosphäre im Garten am Rand der Wüste. Sein Bernersennenhund Beethoven ist für die Werbung zuständig und lockt die Gäste aus der Namib.

Die Fotogruppe 13 auf dem Wasserberg13. September 2013

Maria, Roger, Brigitte und Fred haben den steinigen Weg auf das Wasserbergplateau gemeistert und geniessen die Aussicht vom Schicksalsberg der Herero. Andreas war auch oben, aber zum Zeitpunkt der Klickomatisierung gerade irgendwo anders am Fotografieren.

Marco, der Lozikellner in Etosha12. September 2013

Marco stammt aus dem Caprivizipfel Namibias. Der Region mit den mächtigen Flüssen Okavango, Linianti-Chobe und Zambezi. Sein Stamm lebt von und mit dem Zambezi. Die Arbeit hat Marco in den Etosha Nationalpark, den Ort des trockenen Wassers verschlagen. Hier arbeitet er seit Jahren als Kellner und wir sind Freunde geworden. Seine Frau lebt mit den beiden Kindern in Ondangwa, im Nordwesten Namibias. Marco sieht Seine Familie nicht all zu oft, aber jedesmal, wenn seine 22 Arbeitstage in Okaukueio um sind reist er mit dem Buschtaxi ein paar hundert Kilometer um seine Lieben zu treffen und die 8 Freitage zu geniessen. 

Etoshakönig11. September 2013

Ein uralter Elefantenbulle stand so nahe neben meinem Bushcar, dass sich sogar bei mir der Puls erhöhte. Dieses Bild entstand mit dem 24 Milimeter Weitwinkelobjektiv.

Ankunft in Etosha10. September 2013

Es war eine lange und anstrengende Fahrt vom Buschmannland bis Etosha. Fast wäre ich eingeknickt und hätte Zimmer in Zumeb für unsere Gruppe organisiert. Zum Glück habe ich das nicht getan, sonst hätte ich dieses Foto nicht schiessen können.