Die Aschgidüne 1995

Bei einem meiner ersten Besuche im Sosusvlei in Namibia entstand dieses Foto. Heute kämpft der Kameldornbaum, der damals noch vor der Düne stand ums Überleben, die Düne deckt ihn langsam zu.

Willkommen

Aschi Widmer, Foto von Karin Ciganek

Reisen, entdecken, begegnen und erzählen. Augen und Herzen öffnen. Träume wecken und manchmal erfüllen. Seit über zwanzig Jahren mein Privileg.

Persönlich

Erfahren Sie von Aschi Widmer, wie alles begann.

 

 

Newsletter

Newsletter abonnieren



Suchen

Kontakt

Aschi Widmer
Burgdorfholzstr.31
3006 Bern

 

Tel: +41 31 931 09 50
Mail: aschi@aschiwidmer.ch

 

karte

Karte zeigen

facebook besuchen sie uns sbp.gif

Danke für den tollen Vortrag!

 

dji-phantom-2Von: V. O. 
Gesendet: Donnerstag, 26. Februar 2015 08:24
An: Aschi Widmer
Betreff: Danke!
Guten Morgen Herr Widmer
Habe gestern im Volkshaus Zürich Ihren Vortrag mit meiner Frau bewundert. Einfach toll, was wir wieder gesehen haben von Australien.
Danke für den tollen Vortrag!!!
Wir werden am 1. April dieses Jahres unsere 7. Australien Reise machen und wissen daher genau, was Sie so fasziniert hat. Der Vortrag war natürlich eine gute Einstimmung auf unser „Abenteuer“ in down under.
Darf ich Ihnen dennoch ein paar Anregungen geben für Gäste, die sich dafür interessieren?
  • Wer wirklich das wahre Australien erleben will, muss ja ins Outback. Ein Fahrzeug, mit dem man alle Pisten fahren darf, gibt es bei TCC in Sydney. Bruno Frischknecht und Chris Boller sind für solche Abenteuer erste Wahl. Es gibt übrigens mehrere Stützpunkte in Australien, um die Fahrzeuge zu beziehen. ( Toyota Landcruiser mit z. B. Dach Zelt). Da wird sogar jede Flussdurchfahrt oder Wüste (Simpson) zum Kinderspiel…
  • Ein Notrufsender und minimale 1. Hilfe Kenntnisse sollten vorhanden sein…
  • Dass nach starken Regenfällen auch Pisten gesperrt sein könnten…
Ich habe Sie gestern noch auf Ihre Filmtechnik angesprochen. Ist übrigens eine sehr gute Idee mit einer Flugdrohne. Haben Sie einen Phantom – Quadrocopter von DJI und eine Go Pro Hero Kamera dazu? Wie haben Sie das Problem mit dem Akku laden gelöst? Via Zigaretten Anzünder und USB Kabel?
Keine Angst, werde Ihnen keine Konkurrenz machen!! Bin einfach neugierig und will MEINE Bilder verbessern…
In diesem Sinne, wünsche ich Ihnen weitere tolle Reisen und wer weiss ob wir uns in der einen oder anderen Art wieder sehen?
PS: Habe keine Rabatte bei TCC…

Freundliche Grüsse

O V.

*************************************************************************************

Grüess Ech Herr Veronesi

Danke für Ihre lobenden Worte, das freut mich. Natürlich bin ich selber weit davon entfernt, ein Australienspezialist zu sein, dazu fehlt mir eindeutig die Erfahrung.

Zu Ihren Australientipps: Von Bruno und Chris habe ich schon gehört. Da ich meinen Sponsor Dreametime Travel nicht vor den Kopf stossen will, verzichte ich auf konkrete Mietautotipps. Dreametime ist ja an meinen Vorträgen dabei und hat sicher gute Mietwagen im Angebot. Wahrscheinlich sogar die Fahrzeuge von TCC.

Das mit dem Notrufsender ist sicher ein guter Tipp. Ich werde in Zukunft erwähnen, dass ich ein Satelliten Telefon dabei hatte und dass so etwas zu Outbackexpeditionen einfach dabei sein muss.

Das mit den gesperrten Pisten kam ja vor, deshalb bin ich ja mit „full speed" vom Michelplateau geflüchtet, damit ich nicht vom Fluss „abgeschnitten" wurde.

Ja, es ist ein Dji Phantom II mit Gimbal und GoPro Hero 3 Black. Gefilmt habe ich mit der 2,7K Auflösung mit 30 Bildern pro Sekunde, mit der Gratissoftware von GoPro in ein gängiges Format konvertiert, mit Adobe Premiere Pro stabilisiert und mit Stumpfl Wings Platinum auf Full HD konvertiert. Das ist mein Kopter>>
Geladen habe ich die Akkus während dem Fahren mit Hilfe eines Inverters, den ich am Zigarrettenanzünder speiste. Beispiel>>

Machen Sie mir ruhig Konkurrenz. Gute Vorträge beleben den Markt!

Einen guten Tag wünscht

Aschi Widmer